Pages Menu
TwitterRss
Categories Menu

27/01/2017 | Werbemittel

360 Grad Videos als virtuelles Werbemittel

Die Verbreitung von 360 Grad Videos nimmt seit Jahren laufend zu. Viele Personen nutzen diese Art Video, um einen Totalanblick ihrer Umgebung mit den Sehern zu teilen. Während ein 360 Grad Video zahlreiche Vorteile bietet, können zugleich auch Risiken bzw. Nachteile auftreten.

Immer größere Beliebtheit

Das 360 Grad Video nimmt immer stärker an Beliebtheit zu. Privatpersonen wie Unternehmen nutzen die 360-Grad-Funktion von Kameras, um erstaunliche Videos zu erstellen. Die allumfassenden Videos besitzen wesentliche Unterschiede zum herkömmlichen Film. Ein 360 Grad Video besitzt keinen vordefinierten Bildausschnitt. Der User bestimmt mittels Kopfbewegung einen Bildausschnitt, welchen er betrachten möchte. Um 360-Grad-Videos zu erstellen, werden jedoch zahlreiche, gleichgeschaltete Kameras benötigt. Die Videos allerdings können am Smartphone und Computer wiedergegeben werden, sodass für deren Betrachten nicht immer eine VR Brille notwendig ist.

Direktes Eintauchen ins Geschehen

Der wesentliche Vorteil eines 360 Grad Videos liegt in der Immersion. Der Seher taucht direkt in das Geschehen des Mediums ein und erfährt eine emotionale Anbindung an die Handlung. Während normale Videos dadurch zu einem abenteuerlichen, abwechslungsreichen Erlebnis werden können, können Werbebotschaften persönlicher und überzeugender gestaltet und dem Kunden nähergebracht werden. Dies ist mit einem Normalfilm nur bis zu einem gewissen Grad möglich, da ein persönliches Eintauchen und Erleben der Inhalte nicht gegeben ist.

Für verschiedene Zwecke

Ein 360 Grad Video kann für zahlreiche Zwecke verwendet werden. Die Technik eignet sich vor allem für interaktive Rundgänge in unterschiedlichsten Umgebungen, da die Darstellung des Videos nicht beschränkt ist. Jedoch können auch lebendige Panoramaaufnahme von beispielsweise dem eigenen Urlaub oder Erlebnisse während Events oder Konzerten mit den Videos festgehalten werden. Der Film- und Werbebranche bieten die Videos den Vorteil, die Distanz zwischen Zuschauer und Bildschirm zu überwinden, da der Zuschauer direkt in das Erlebnis hineingezogen wird.

Weniger Zubehör benötigt

Obwohl virtuelle Realität immer mehr Anhänger findet, sind die Umgebungen dennoch recht künstlich. Zudem wird für die Darstellung in vielen Fällen eine spezielle VR Brille benötigt. Ein 360 Grad Video hingegen ist wesentlich näher am Geschehen dran. Inzwischen greifen viele Medienplattformen wie zum Beispiel Facebook oder YouTube auf die Technologie zurück. Jedoch werden die Videos meist von den Plattformen selbst erstellt, da die Kameras teuer sind. Allerdings bieten viele Händler ebenfalls 360 Grad Kameras für den Normalverbraucher an, sodass diese leicht selbst passende Videos erstellen können. In der Filmindustrie ist das 360 Grad Video aber noch nicht vollkommen angekommen. Trotzdem bereitet sie sich langsam auf das abwechslungsreiche, vielseitige Unterhaltungsangebot vor, sodass in Zukunft sogar seitens der Filmindustrie längere 360 Grad Videos denkbar sind.

Umsetzung durch eine Agentur

Während der Standarduser selbst für sich und andere 360 Grad Videos erstellen kann, bieten immer mehr Agenturen den Service an. Eine dieser Agenturen ist Aspekteins. Bei Aspekteins handelt es sich um eine Full-Service-Agentur, die sämtliche Eckpfeiler der Filmproduktion anbietet. Dies umfasst klassische Filme bis hin zum neuen 360 Grad Video. Während der Kunde nur eine Grundidee haben muss, erarbeitet die Agentur eine volle Umsetzung. Die Idee mitsamt Konzept wird von der Agentur festgelegt. Anschließend erfolgt die Umsetzung mitsamt der Verbreitung des Videos. Der Kunde kann zudem jederzeit eigene Ideen oder Konzepte einbringen, welche die Agentur umsetzt.

Ihr Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Share This