Pages Menu
TwitterRss
Categories Menu

01/01/2017 | Werbemittel

Sandwichetiketten

Etiketten sind mehr als nur Beschriftung – und seit Jahren nicht mehr wegzudenken aus der Wirtschaft. Eine besondere Gattung stellen die Sandwichetiketten dar, die über eine Doppelschichttechnik verfügen.

Funktionsweise

Sandwichetiketten tragen ihren Namen zu Recht – sie bestehen aus zwei Lagen und werden daher auch Duplex-Etiketten genannt. Die beiden Schichten können dabei aus Papier oder Folie sein. Die obere Schicht des Etiketts ist gestanzt, so dass sie sich vom Trägermaterial ablösen und anschließend separat wieder aufkleben lässt.

Sandwichetiketten gibt es in verschiedenen Ausführungen beim Hersteller zu kaufen. Aufgrund ihrer besonderen Konstruktion können die Etiketten in Haptik, Glanz und Farbe den Vorstellungen des Auftraggebers angepasst werden. Sie werden als Rollen- oder Einzeletiketten produziert.

Am häufigsten werden Sandwichetiketten im Pharmabereich, der Werbungs- und Logistikindustrie genutzt.

Die verschiedenen Funktionen der Duplex-Technik

Sandwichetiketten können unterschiedliche Zwecke erfüllen. So dienen sie Logistikfirmen als Informationsträger, die in Versand und Lager eingesetzt werden. Dabei sind die Etiketten mehr als nur eine reine Beschriftung – sie eignen sich im Bedarfsfall auch dazu, umfangreiche Produktinformation unterzubringen. Ein klassisches Beispiel ist der Retourenaufkleber bei Versandhandelsware. Auch die Pharmaindustrie profitiert von Sandwichetiketten und setzt sie zur Kennzeichnung oder Produktbeschreibung in Laboren ein. Besonders praktisch ist hierbei, dass es die Etiketten auch doppelklebend gibt.
Die Werbeindustrie hat die Vorteile der Duplex-Technik ebenfalls erkannt und nutzt sie für ihre Zwecke.

Sandwichetiketten im Marketing

Sandwichetiketten stellen aufgrund ihrer Beschaffenheit ein geeignetes Marketinginstrument dar. Da sich die obere Schicht des Etiketts ohne Rückstände zu hinterlassen ablösen lässt, ermöglicht sie das Aufbringen von Marketingbotschaften auf das Trägermaterial. Die Botschaft ist somit so lange geschützt, bis der Adressat die obere Schicht abzieht. Darunter können sich Gewinncodes, Firmenslogans oder Schriftzüge befinden. Die Werbebotschaft kann somit in besonderem Maße personalisiert und geschützt werden, so dass sie auf raffinierte Art und Weise den Empfänger erreicht. Dies machen sich Gewinnspielfirmen genauso zu Nutze wie beispielsweise Autohersteller oder Lebensmittelproduzenten.

Ihr Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Share This