Änderung der Channel-Strategie beim OTTO-Versand – der traditionsreiche OTTO-Katalog wird eingestellt

2018 | NEWS

Die Digitalisierung des Versandhandels ist auch am OTTO-Versand aus Hamburg nicht vorübergegangen. Seit 1997 fährt die OTTO Media Group eine zweigleisige Strategie. Neben dem klassischen Katalog wurden Stück für Stück Online-Shops für bestimmte Marken oder Themengebiete eröffnet. Der Katalog selber wird im Dezember 2018 zum letzten Mal in dieser Form erscheinen.

Bereichsvorstand Marc Opelt beschreibt die Lage dahingehend, die Kundschaft hätte den Katalog selber abgeschafft. Zuletzt sei der Anteil am Umsatz, der über den Katalog erwirtschaftet wurde, bei 5% des Warenumschlags gelegen. Vielmehr nutzen die Kunden größtenteils die Online-Angebote.

Kataloge werden für klar definierte Themengebiete nach wie vor als Printprodukte erscheinen. Einkaufswelten wie Möbel, Sport oder Technik werden auch in Zukunft sowohl online als auch auf Papier angeboten. Dabei werden die Online-Inhalte weitgehend für die Themenkataloge übernommen werden. Schwerpunkt wird auch in Zukunft der Internet-Handel bleiben. Otto ist damit weltweit der Versandhändler, der den Übergang ins digitale Zeitalter am besten hinter sich gebracht hat.

10 essenzielle Elemente für den perfekten Projektplan

10 essenzielle Elemente für den perfekten Projektplan Eine schlechte Projektplanung kann zum Scheitern führen, bevor das Projekt überhaupt begonnen hat. Aber Sie werden in der Lage sein, eine unkontrollierte Volumenausweitung und eine Inflation des Budgets zu...

Die Trends inpuncto Webdesign

Das Webdesign vermittelt mehr als nur den ersten Eindruck. Es ist vielmehr ein psychologisches und kreatives Tool, welches Besucher*innen der Website die komplette Aufenthaltszeit über begleiten und Einfluss auf die Emotionen und Reaktionen dieser nehmen wird. Um als...

Google-Konkurrent Neeva jetzt auch in Deutschland – und das ohne Werbung!

Google-Alternativen ohne Werbung und im Einklang mit den hiesigen Datenschutzrichtlinien gibt es bereits, wenngleich die Marktanteile dieser Alternativen gegenüber dem Platzhirsch Google verschwindend gering ausfallen. Wieso also sollte es Neeva anders ergehen? Die...

Amazon Alexa: Werden Anfragen bald mit Brand Ads beantwortet?

Die Welt wird immer komplexer und Amazon Alexa kann nicht nur zuhören, sondern auch antworten. Der große Online Shop Amazon ist in der Lage, direkt auf Suchanfragen zu antworten. Das neue Feature heißt „ask Alexa“. Fragen und Antworten gibt es jeden Tag sehr viele....

Künftig 5 Werbespots vor dem Video: YouTube-Ankündigung sorgt für Nutzerärger

Neben der werbefreien Premium-Version für knapp 12 US-Dollar pro Monat bietet YouTube auch eine kostenlose Version an. Dort werden den Musikvideos bis zu zwei Anzeigen vorangestellt. Wie das chinesische Portal „Gizmochina“ berichtet, plant YouTube künftig bis zu 5...