Das Wachstum des Werbemarktes in 2015

2015 | NEWS

Unternehmen, die in der deutschen Werbebranche tätig sind, können mit Freude in die Zukunft sehen, denn der Werbemarkt wächst. Im Vergleich zum Vorjahr war in den meisten Mediengruppen ein Plus von 2,9 % Steigerung erkennbar. Das macht fast 20 Milliarden Euro Bruttoausgaben. Das dritte Quartal dieses Jahres tritt deutlich mit einem Wachstum von 5 % hervor.

Die einzelnen Mediengruppen

Die mobile Werbung wächst mit 57,2 % weiter. Das Fernsehen kommt auf ein Plus von 5,1 % und ist auch weiterhin die größte Werbegruppe. Einen Zuwachs von 7,1 % erleben die Out-of-home-Medien. Die Kino-Werbung wächst um 9,7 % und das Internet steigt um 1 %, wie auch das Radio ein Plus von 0,8 % erreicht.

Die Printmedien zeigen sich uneinheitlich. Während die Zeitungen, plus 0,2 %, und Fachzeitschriften, plus 0,1 %, leicht gegenüber dem Vorjahr zulegen, erfahren die Publikumszeitschriften Verluste, ein Minus von 3,4 %.

Ausgezeichnete Steigerungen finden sich im Bereich E-Commerce und Internetdienstleister. Hier stiegen die Bruttowerbeausgaben um 20,6 %, das macht mit 2,33 Milliarden Euro einen Anteil von 11 % am Gesamtmarkt.

Die E-Commerce Händler nutzen überwiegend das Fernsehen als Werbeplattform. Als einzelne Branche tritt die Reisebranche hervor. Ihr Plus von 40,3 % in 2015 entspricht 529,2 Millionen Euro.

Auf den Plätzen zwei und drei stehen die Branchen Entertainment und Medien und Finanzen. Entertainment und Medien gaben 2015 bisher 225 Millionen Euro für Werbung aus und Finanzen 164,7 Millionen.

Quelle: www.wuv.de

10 essenzielle Elemente für den perfekten Projektplan

10 essenzielle Elemente für den perfekten Projektplan Eine schlechte Projektplanung kann zum Scheitern führen, bevor das Projekt überhaupt begonnen hat. Aber Sie werden in der Lage sein, eine unkontrollierte Volumenausweitung und eine Inflation des Budgets zu...

Die Trends inpuncto Webdesign

Das Webdesign vermittelt mehr als nur den ersten Eindruck. Es ist vielmehr ein psychologisches und kreatives Tool, welches Besucher*innen der Website die komplette Aufenthaltszeit über begleiten und Einfluss auf die Emotionen und Reaktionen dieser nehmen wird. Um als...

Google-Konkurrent Neeva jetzt auch in Deutschland – und das ohne Werbung!

Google-Alternativen ohne Werbung und im Einklang mit den hiesigen Datenschutzrichtlinien gibt es bereits, wenngleich die Marktanteile dieser Alternativen gegenüber dem Platzhirsch Google verschwindend gering ausfallen. Wieso also sollte es Neeva anders ergehen? Die...

Amazon Alexa: Werden Anfragen bald mit Brand Ads beantwortet?

Die Welt wird immer komplexer und Amazon Alexa kann nicht nur zuhören, sondern auch antworten. Der große Online Shop Amazon ist in der Lage, direkt auf Suchanfragen zu antworten. Das neue Feature heißt „ask Alexa“. Fragen und Antworten gibt es jeden Tag sehr viele....

Künftig 5 Werbespots vor dem Video: YouTube-Ankündigung sorgt für Nutzerärger

Neben der werbefreien Premium-Version für knapp 12 US-Dollar pro Monat bietet YouTube auch eine kostenlose Version an. Dort werden den Musikvideos bis zu zwei Anzeigen vorangestellt. Wie das chinesische Portal „Gizmochina“ berichtet, plant YouTube künftig bis zu 5...