Datenschützer erheben Beschwerde gegen Google wegen bezahlter Werbung im Posteingang

2022 | NEWS

Laut Datenschützern soll Google im Posteingang mit Anzeigen gegen Richtlinie der EU verstoßen haben.

Die entsprechenden Mails sehen auf den ersten Blick wie eine gewöhnliche Nachricht im Posteingang aus. Allerdings handelt es sich um bezahlte Anzeigen. Der Datenschutzverein Noyb aus Österreich wirft dem Konzern vor, diese zweifelhaften Werbemittel über seinen Maildienst Gmail im Browser und in der App zu nutzen. Nun hat der Verein bei der französischen Datenschutzbehörde CNIL eine Beschwerde eingereicht.

Die sogenannten Inbox-Schreiben verstoßen laut den Datenschützern gegen EU-Datenschutzrichtlinien. Die Vorschriften besagen, dass die Einwilligung des Empfängers bei unerwünschten Mails zum Zwecke der Direktwerbung eingeholt werden muss. Google hat sich aber vorher keinerlei Berechtigungen der User beschafft.

Des Weiteren verweisen die Datenschützer auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes. Dieser hatte kürzlich entschieden, dass Inbox-Werbemittel „eine unzumutbare Belästigung darstelle und irreführend“ und mit Spam-Mails zu vergleiche sei.

Der Beschwerdeweg über die CNIL wurde nicht zufällig gewählt. Bereits 2019 haben die französischen Datenschützer den Konzern wegen Verstößen gegen den Datenschutz ein Bußgeld in Höhe von 50 Millionen Euro, und im Dezember vergangenen Jahres aufgrund unrechtmäßig platzierter Werbecookies die Rekordstrafe von 100 Millionen Euro aufgebrummt.

Twitter verliert über ein Drittel der Top Advertiser

Die Nachricht ist schockierend. Entgegen den Umsatzplänen von Twitter-Käufer Elon Musk wenden sich über ein Drittel von Twitters Top Advertisern ab und platzieren keine Werbeanzeigen mehr auf der Plattform. Was denken Sie bei dieser Nachricht. Befindet sich Twitter...

10 essenzielle Elemente für den perfekten Projektplan

10 essenzielle Elemente für den perfekten Projektplan Eine schlechte Projektplanung kann zum Scheitern führen, bevor das Projekt überhaupt begonnen hat. Aber Sie werden in der Lage sein, eine unkontrollierte Volumenausweitung und eine Inflation des Budgets zu...

Die Trends inpuncto Webdesign

Das Webdesign vermittelt mehr als nur den ersten Eindruck. Es ist vielmehr ein psychologisches und kreatives Tool, welches Besucher*innen der Website die komplette Aufenthaltszeit über begleiten und Einfluss auf die Emotionen und Reaktionen dieser nehmen wird. Um als...

Google-Konkurrent Neeva jetzt auch in Deutschland – und das ohne Werbung!

Google-Alternativen ohne Werbung und im Einklang mit den hiesigen Datenschutzrichtlinien gibt es bereits, wenngleich die Marktanteile dieser Alternativen gegenüber dem Platzhirsch Google verschwindend gering ausfallen. Wieso also sollte es Neeva anders ergehen? Die...

Amazon Alexa: Werden Anfragen bald mit Brand Ads beantwortet?

Die Welt wird immer komplexer und Amazon Alexa kann nicht nur zuhören, sondern auch antworten. Der große Online Shop Amazon ist in der Lage, direkt auf Suchanfragen zu antworten. Das neue Feature heißt „ask Alexa“. Fragen und Antworten gibt es jeden Tag sehr viele....