Geld verdienen mit Vergleichsportalen

2018 | NEWS

Wird auf Google ein Keyword eingegeben, so wird oft auf Vergleichsportale verwiesen. Auf diesen können mehrere Produkte miteinander verglichen werden, sodass die besten Produkte herausgefiltert werden können. Vergleichsportale bedienen stets eine bestimmte Nische und sollten sich nicht auf mehrere Nischen gleichzeitig konzentrieren. Der Besucher eines Vergleichsportals hat die Möglichkeit, ein Produkt auszuwählen und dieses anschließend zu erwerben. Meist geschieht dies über Affiliate-Programme wie das Amazon-Partnerprogramm. Wird ein Produkt wie beispielsweise eine Matratze oder ein Fotodrucker erworben, so erhält der Betreiber des Vergleichsportals eine Provision für den Verkauf. Der große Vorteil des Betreibens eines Vergleichsportals liegt darin, dass kein Versand der Produkte auf eigene Faust stattfinden muss, da die Produkte lediglich vermittelt werden.

Wie sollte ein Vergleichsportal aufgebaut sein?

Zu dem wichtigsten Aspekt eines Vergleichsportals zählt der Vergleichsrechner. Oftmals kann dieser von einem Affiliate-Programm genutzt werden oder als Plugin erworben werden. Hier werden die Produkte miteinander verglichen, sodass der Nutzer einen optimalen Überblick erhält. Eine weitere sinnvolle Zusatzfunktion besteht darin, die Produkte nach bestimmten Kriterien wie dem Preis zu sortieren. Der Vergleichsrechner sollte dem Nutzer sofort bei dem Besuch des Vergleichsportals ins Auge fallen. Zudem sollte ein Text vorhanden sein, welcher Informationen zu den Produkten enthält.

Auf was ist besonders zu achten?

Besonders wichtig bei Vergleichsportalen ist eine möglichst übersichtliche Navigation. Nutzer eines Vergleichsportals werden zudem von einem attraktiven Design angezogen. Eventuell können auch hier bestimmte Plugins zum Einsatz kommen, welche für ein schöneres Design sorgen. Außerdem ist auf den Mehrwert für den Nutzer zu achten. Findet dieser keine hilfreichen Informationen zu den Produkten auf dem Vergleichsportal, so wird dieser die Webseite schon nach wenigen Sekunden wieder verlassen.

Vergleichsportale bieten eine tolle Möglichkeit, um mit dem Affiliate-Marketing online Geld zu verdienen. Es sollte jedoch stets beachtet werden, dass es einiges an Zeit bedarf, um das Vergleichsportal immer auf dem neuesten Stand zu halten und mit neuen Produkten zu versehen.

10 essenzielle Elemente für den perfekten Projektplan

10 essenzielle Elemente für den perfekten Projektplan Eine schlechte Projektplanung kann zum Scheitern führen, bevor das Projekt überhaupt begonnen hat. Aber Sie werden in der Lage sein, eine unkontrollierte Volumenausweitung und eine Inflation des Budgets zu...

Die Trends inpuncto Webdesign

Das Webdesign vermittelt mehr als nur den ersten Eindruck. Es ist vielmehr ein psychologisches und kreatives Tool, welches Besucher*innen der Website die komplette Aufenthaltszeit über begleiten und Einfluss auf die Emotionen und Reaktionen dieser nehmen wird. Um als...

Google-Konkurrent Neeva jetzt auch in Deutschland – und das ohne Werbung!

Google-Alternativen ohne Werbung und im Einklang mit den hiesigen Datenschutzrichtlinien gibt es bereits, wenngleich die Marktanteile dieser Alternativen gegenüber dem Platzhirsch Google verschwindend gering ausfallen. Wieso also sollte es Neeva anders ergehen? Die...

Amazon Alexa: Werden Anfragen bald mit Brand Ads beantwortet?

Die Welt wird immer komplexer und Amazon Alexa kann nicht nur zuhören, sondern auch antworten. Der große Online Shop Amazon ist in der Lage, direkt auf Suchanfragen zu antworten. Das neue Feature heißt „ask Alexa“. Fragen und Antworten gibt es jeden Tag sehr viele....

Künftig 5 Werbespots vor dem Video: YouTube-Ankündigung sorgt für Nutzerärger

Neben der werbefreien Premium-Version für knapp 12 US-Dollar pro Monat bietet YouTube auch eine kostenlose Version an. Dort werden den Musikvideos bis zu zwei Anzeigen vorangestellt. Wie das chinesische Portal „Gizmochina“ berichtet, plant YouTube künftig bis zu 5...