Google will Cookies von Drittanbietern verbieten: Das wird sich ändern!

2022 | NEWS

Google hat angekündigt, dass es die Verwendung von Drittanbieter-Cookies in Chrome bis Ende 2023 einstellen wird. Damit schließen sie sich einer wachsenden Liste von Browsern an, die die berüchtigte Tracking-Technologie abschaffen. Dieses Vorhaben wirft jedoch Fragen auf.

Welche Auswirkung hat das Verbot?

Cookies von Drittanbietern sind die wichtigste Methode von Google, um Nutzerdaten zu sammeln. Sie sind die Grundlage für die Google Ads-Werbung. Wenn Google bald damit aufhört, Daten mit Cookies von Drittanbietern zu sammeln, kann die Werbemöglichkeit von Google und der Werbetreibenden darunter leiden.

Die Werbeeinnahmen von Google beliefen sich im Jahr 2020 auf 146,92 Milliarden US-Dollar. Es ist also keine Überraschung, dass die Abschaffung der Cookies von Drittanbietern mit der Einführung eines neuen Produkts von Google zusammenfällt: Privacy Sandbox.

Was bedeutet diese Änderung für die Werbung?

Eine Sache, die man jetzt weiß, ist, dass das Ende der Cookies von Drittanbietern nicht das Ende des Trackings bedeutet. Es ist wahrscheinlich, dass die neue Technologie, die für Privacy Sandbox entwickelt wird, die Cookies von Drittanbietern vollständig ersetzen wird.

Aus der Sicht von Google Ads wird sich daher kaum etwas ändern, sobald die neue Technologie von der Branche angenommen wurde. Es könnte einiges an Entwicklungsarbeit und vielleicht Aktualisierungen der Google Ads-Oberfläche erfordern. Dies ist eine Spekulation auf der Grundlage der bisherigen Erkenntnisse. Im Laufe der Zeit, wenn das Verbot von Drittanbieter-Cookies näher rückt, weiß man mehr darüber, was diese Änderung für die Werbung bedeuten wird.

Der Blick in die Zukunft

Der Schritt von Google, zusammen mit Firefox und Safari, ist eine große Veränderung und Herausforderung für die Branche. Google sagt, es versuche, einen Mittelweg zu finden, der die Nutzer stärkt, aber dem Werbe-Ökosystem ein effektives Funktionieren ermöglicht.

Twitter verliert über ein Drittel der Top Advertiser

Die Nachricht ist schockierend. Entgegen den Umsatzplänen von Twitter-Käufer Elon Musk wenden sich über ein Drittel von Twitters Top Advertisern ab und platzieren keine Werbeanzeigen mehr auf der Plattform. Was denken Sie bei dieser Nachricht. Befindet sich Twitter...

10 essenzielle Elemente für den perfekten Projektplan

10 essenzielle Elemente für den perfekten Projektplan Eine schlechte Projektplanung kann zum Scheitern führen, bevor das Projekt überhaupt begonnen hat. Aber Sie werden in der Lage sein, eine unkontrollierte Volumenausweitung und eine Inflation des Budgets zu...

Die Trends inpuncto Webdesign

Das Webdesign vermittelt mehr als nur den ersten Eindruck. Es ist vielmehr ein psychologisches und kreatives Tool, welches Besucher*innen der Website die komplette Aufenthaltszeit über begleiten und Einfluss auf die Emotionen und Reaktionen dieser nehmen wird. Um als...

Google-Konkurrent Neeva jetzt auch in Deutschland – und das ohne Werbung!

Google-Alternativen ohne Werbung und im Einklang mit den hiesigen Datenschutzrichtlinien gibt es bereits, wenngleich die Marktanteile dieser Alternativen gegenüber dem Platzhirsch Google verschwindend gering ausfallen. Wieso also sollte es Neeva anders ergehen? Die...

Amazon Alexa: Werden Anfragen bald mit Brand Ads beantwortet?

Die Welt wird immer komplexer und Amazon Alexa kann nicht nur zuhören, sondern auch antworten. Der große Online Shop Amazon ist in der Lage, direkt auf Suchanfragen zu antworten. Das neue Feature heißt „ask Alexa“. Fragen und Antworten gibt es jeden Tag sehr viele....