Neue Kunden zu gewinnen, ist nicht ganz einfach und stellt viele Unternehmer vor eine anspruchsvolle Herausforderung. Noch schwieriger ist jedoch neu gewonnene Kunden anschließend langfristig zu halten. Dabei sind sowohl Neu- als auch Stammkunden essentiell für die dauerhafte Existenz einer Firma und mit 10 einfach umzusetzenden Schritten kann hierfür eine Erfolg versprechende Grundlage geschaffen werden. Doch welche Maßnahmen zur Kundenbindung sind am sinnvollsten?

Bei der Kundenbindung können schnell Fehler geschehen

Ein besonderes Augenmerk sollte stets auf die Gestaltung und einer einfachen Bedienung des Online Shops liegen. Agiert man diesbezüglich zu fahrlässig, dann verliert man potentielle Kunden, die sich aufgrund einer Unzufriedenheit hinsichtlich dieser Faktoren schleunigst von der Webseite verabschieden. Eine Internetpräsenz sollte unbedingt durchdacht und seriös auf ihre Besucher wirken, damit diese ein Gefühl des Vertrauens entwickeln.

Wer eine Bindung zu seinen (potentiellen) Kunden aufbauen möchte, der sollte sich als zuverlässiger Ansprechpartner beweisen. Reklamationen sollten schnell und verlässlich abgewickelt werden können, ein funktionierendes Beschwerdemanagement transparent vorhanden sein. Ziemlich gnadenlos negativ bewertet wird es im Allgemeinen, wenn man als Anbieter gar nicht oder nur sehr schlecht erreichbar ist und langsame Reaktionszeiten den Unmut von unzufriedenen Kunden noch mehr anfeuern. Zufriedene Kunden sichern die Existenz von Firmen, weshalb zwecks der Sicherstellung von Zufriedenheit keine Experimente angestellt werden sollten.

Mit einfachen Lösungen lässt sich viel Arbeit erleichtern

Ein effektives Marketing ist für das dauerhafte Bestehen einer Unternehmung zweifellos unabdingbar. 10 simple Schritte können eine lukrative Kundenbindung relativ einfach gestalten. So kann man völlig unkompliziert eine Marketingstrategie in 10 Schritten entwickeln:

01. Feststellung der Zielgruppe
Die Eingrenzung einer Zielgruppe ist notwendig, um einen bestimmten Personenkreis ansprechen zu können. Konnte in diesem Zuge eine Zielgruppe definiert werden, dann lassen sich Kunden zielgerichtet ansprechen.

02. Die eigene Bedeutung publizieren
Warum sollten sich (Neu-)Kunden für einen Anbieter entscheiden? Man sollte sich im Klaren sein, wodurch man sich von seiner Konkurrenz abhebt und dies auch für alle kenntlich veröffentlichen.

03. Planung, wie Kunden begeistert werden können
Konzepte müssen erstellt werden, die schlau durchdacht wurden. Man muss wissen, auf welche Art und Weise Menschen eine gewisse Attraktivität für die Angebote der Firma empfinden.

04. Verbindlichkeit demonstrieren
Dies gelingt am besten mit einem Versprechen, das eine Garantie gewährleistet.

05. Verlockung mit einem überzeugenden Einstiegsangebot
Geschäftsbeziehungen werden erfolgreich geknüpft, wenn Neukunden exklusive Angebote erhalten.

06. Worte haben viel Bedeutung
Prinzipiell sollten Werbetexte clever kreiert werden. Argumentationen sollten selbsterklärend überzeugen und Botschaften ansprechend formuliert werden.

07. Transparenz ist Trumpf!
Sämtliche Prozesse sollten deutlich und unmissverständlich deutlich gemacht werden. Wenn Kunden vor einer Aktion keine Fragen haben, dann fassen sie vertrauen.

08. Festlegung der zu nutzenden Kanäle
Das Produkt bzw. die Dienstleistung ist überzeugend? Dann sollte eine Überlegung stattfinden, über welche Kanäle des Internets oder anderer Medien ein sinnvolles Marketing erfolgen kann.

09. Kennzahlen beachten!
Zugriffe auf die Webseite, Aufenthaltsdauer von Interessenten und Abverkäufe: Als Unternehmer/in muss man stets den Überblick über alle aktuellen Zahlen behalten.

10. Kooperationen können unterstützen
Geht man eine Zusammenarbeit mit anderen Dienstleistern ein, dann können sich diese als lukrativ erweisen. Sinnvoll sind selbstverständlich Kooperationen die der eigenen Branche nicht all zu entfernt bewegen.