Neues Tool für Werbefotografen

2015 | NEWS

Das neue Fotografen-Shopsystem FASTpixel® verspricht den einfachen Verkauf der eigenen Fotos. Der Kunde hat die Wahl zwischen dem Mieten, Kaufen oder Leasen der Software. Wahlweise kann sogar zusätzlicher Webspace angemietet werden, wobei die Optionen von 5 bis 30GB angesiedelt sind. Das Besondere: Bei allen Varianten fallen keine zusätzlichen Service-Gebühren an.

Zum Verkauf eigener Aufnahmen bieten Shopsysteme einen großen Mehrwert; der Verwaltungsaufwand wird bedeutsam kleiner und vor allem die Kunden profitieren vom unkomplizierten Bestellvorgang. Dies macht Shopsysteme speziell für Werbefotografen sehr attraktiv. Wer mit dem Gedanken spielt, sich ein Shopsystem zu mieten oder kaufen, steht allerdings schnell vor einer großen Anzahl verschiedenster Anbieter, die allesamt ihre Stärken und Schwächen aufweisen. Nebst dem eigenen Budget spielt dabei auch bereits vorhandener Webspace eine Rolle, ferner die eigenen technischen Kenntnisse und die Höhe der zu erwartenden Gewinne. Denn zu bedenken bleibt, dass die überwiegende Mehrheit der Anbieter für die Bereitstellung ihrer Systeme eine Servicegebühr verlangt, die die eigenen Einnahmen deutlich schmälern kann.

Eine Alternative bietet FASTpixel®. Das deutsche Unternehmen sorgt für einen effektiveren Verkauf der Aufnahmen, der sich insbesondere bei höherer Stückzahl rechnet, denn eine Servicegebühr für verkaufte Fotos bleibt bei diesem Modell aus. Dies erleichtert außerdem das Kalkulieren der Einnahmen und kann den Verdienst speziell bei regem Verkauf drastisch erhöhen. Die verschiedenen Nutzungsvarianten wie Miete, Kauf und Leasing lassen sich optimal nach den eigenen Bedürfnissen auswählen. Ein eigener Webspace kann eingebracht werden, ist jedoch nicht erforderlich. Insgesamt bietet FASTpixel® die Möglichkeit, die eigenen Verdienste nachhaltig zu steigern, ohne dass mit Abzügen am Gewinn zu rechnen ist.

Twitter verliert über ein Drittel der Top Advertiser

Die Nachricht ist schockierend. Entgegen den Umsatzplänen von Twitter-Käufer Elon Musk wenden sich über ein Drittel von Twitters Top Advertisern ab und platzieren keine Werbeanzeigen mehr auf der Plattform. Was denken Sie bei dieser Nachricht. Befindet sich Twitter...

10 essenzielle Elemente für den perfekten Projektplan

10 essenzielle Elemente für den perfekten Projektplan Eine schlechte Projektplanung kann zum Scheitern führen, bevor das Projekt überhaupt begonnen hat. Aber Sie werden in der Lage sein, eine unkontrollierte Volumenausweitung und eine Inflation des Budgets zu...

Die Trends inpuncto Webdesign

Das Webdesign vermittelt mehr als nur den ersten Eindruck. Es ist vielmehr ein psychologisches und kreatives Tool, welches Besucher*innen der Website die komplette Aufenthaltszeit über begleiten und Einfluss auf die Emotionen und Reaktionen dieser nehmen wird. Um als...

Google-Konkurrent Neeva jetzt auch in Deutschland – und das ohne Werbung!

Google-Alternativen ohne Werbung und im Einklang mit den hiesigen Datenschutzrichtlinien gibt es bereits, wenngleich die Marktanteile dieser Alternativen gegenüber dem Platzhirsch Google verschwindend gering ausfallen. Wieso also sollte es Neeva anders ergehen? Die...

Amazon Alexa: Werden Anfragen bald mit Brand Ads beantwortet?

Die Welt wird immer komplexer und Amazon Alexa kann nicht nur zuhören, sondern auch antworten. Der große Online Shop Amazon ist in der Lage, direkt auf Suchanfragen zu antworten. Das neue Feature heißt „ask Alexa“. Fragen und Antworten gibt es jeden Tag sehr viele....