Web-Traffic durch Bots steigt deutlich

2014 | NEWS

Wenn es keine Menschen sind, die Webseiten aufrufen, können es nur Maschinen sein. In der Tat ist ihr Anteil am gemessenen Traffic im vergangenen Jahr dem Vorjahr gegenüber deutlich angestiegen, wie auf t3n zu lesen ist. Dieser Anstieg hat verschiedene Gründe. Einmal kommen die Suchmaschinen öfter zur Stippvisite, andererseits sind auch steigende Aktivitäten in unlauterer Absicht zu verzeichnen. Dank Googles Penguin konnten Spammings auf ein Viertel reduziert werden, auf dem weiten Feld der Spionageversuche jedoch liegt der unübersehbare Zuwachs bei 8%. Nur knapp die Hälfte aller registrierten Kontakte ist auf das Interesse erwünschter Nutzer zurückzuführen, wenn man von der Notwendigkeit des verbesserten Ratings einmal absieht.

 

Wie gegensteuern?

Der unbeseelt verursachte Bot-Traffic ist dabei überwiegend gutartiger Natur. Sein Wirken hat sich einer Studie von Incapsula zufolge 2013 um etwas mehr als die Hälfte des Vorjahresvolumens ausgeweitet, was auch daran liegt, dass weitere Akteure identifiziert werden konnten. Das macht es leichter, sie bei der Auswertung durch erstellte Analysen, wie sie etwa von der IVW veranlasst werden, unberücksichtigt zu lassen. Insgesamt jedoch scheint eine erhöhte Wachsamkeit geboten zu sein, will man die echten Zahlen nicht verfälschen und verhindern, dass Zwecke verfolgt werden, die mit der Intention des Betreibers nicht übereinstimmen. Abgesehen davon, dass unvertretbar viel Speicherplatz benötigt wird, könnte es helfen, angeforderte Daten nur noch auf Abruf bereitzustellen.

10 essenzielle Elemente für den perfekten Projektplan

10 essenzielle Elemente für den perfekten Projektplan Eine schlechte Projektplanung kann zum Scheitern führen, bevor das Projekt überhaupt begonnen hat. Aber Sie werden in der Lage sein, eine unkontrollierte Volumenausweitung und eine Inflation des Budgets zu...

Die Trends inpuncto Webdesign

Das Webdesign vermittelt mehr als nur den ersten Eindruck. Es ist vielmehr ein psychologisches und kreatives Tool, welches Besucher*innen der Website die komplette Aufenthaltszeit über begleiten und Einfluss auf die Emotionen und Reaktionen dieser nehmen wird. Um als...

Google-Konkurrent Neeva jetzt auch in Deutschland – und das ohne Werbung!

Google-Alternativen ohne Werbung und im Einklang mit den hiesigen Datenschutzrichtlinien gibt es bereits, wenngleich die Marktanteile dieser Alternativen gegenüber dem Platzhirsch Google verschwindend gering ausfallen. Wieso also sollte es Neeva anders ergehen? Die...

Amazon Alexa: Werden Anfragen bald mit Brand Ads beantwortet?

Die Welt wird immer komplexer und Amazon Alexa kann nicht nur zuhören, sondern auch antworten. Der große Online Shop Amazon ist in der Lage, direkt auf Suchanfragen zu antworten. Das neue Feature heißt „ask Alexa“. Fragen und Antworten gibt es jeden Tag sehr viele....

Künftig 5 Werbespots vor dem Video: YouTube-Ankündigung sorgt für Nutzerärger

Neben der werbefreien Premium-Version für knapp 12 US-Dollar pro Monat bietet YouTube auch eine kostenlose Version an. Dort werden den Musikvideos bis zu zwei Anzeigen vorangestellt. Wie das chinesische Portal „Gizmochina“ berichtet, plant YouTube künftig bis zu 5...