Werbung für Schwangerschaftsabbrüche soll straffrei werden

2022 | WERBUNG

Jeder darf sich im Internet zu Schwangerschaftsabbrüchen äußern – nur die Ärzte, die diese durchführen, nicht. Dieses Ungleichgewicht will Justizminister Marco Buschmann durch die Abschaffung des Paragrafen 219a StGB aufheben.

Ärzte machen sich strafbar durch Information

Grundsätzlich regelt der Paragraf 219a StGB das Verbot der Werbung für Schwangerschaftsabbrüche. Dieses geht jedoch in der tatsächlichen Umsetzung so weit, dass Ärzte, die selbst Schwangerschaftsabbrüche anbieten, nicht im Internet vollumfänglich darüber informieren dürfen, um nicht in den Verdacht zu geraten, Werbung für ihre eigene Dienstleistung zu machen.

Ungleichgewicht durch Informationszeitalter

Der Paragraf stammt allerdings aus der Zeit vor dem Internet. Dies führt in der aktuellen Lage dazu, dass faktisch jede Person unabhängig von ihrer Kompetenz, Informationen zu Schwangerschaftsabbrüchen im Internet veröffentlichen darf. Gerade diejenigen, die aber das Fachwissen dazu haben – also Ärzte, die selbst diese Abbrüche durchführen – dürfen sich hierzu nicht äußern.

Neuer Gesetzesentwurf

Durch den neuen Gesetzesentwurf, der auf Initiative der Ampelkoalition von Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) auf den Weg gebracht wurde, soll dieser Paragraf nun vollständig gestrichen werden. Die Streichung wird damit begründet, dass die aktuelle Regelung das sexuelle Selbstbestimmungsrecht der Frau beeinträchtige. Zudem sei dies erforderlich, um Ärzten Rechtssicherheit bei der Information über Schwangerschaftsabbrüche zu geben.

Keine anpreisende Werbung

Anstößige oder anpreisende Werbung ist auch durch die Streichung des Paragrafen 219a StGB nicht zu befürchten, da diese bereits nach dem Berufsrecht untersagt ist.

WordPress Webhosting – Darauf kommt es an

In der heutigen Zeit braucht jedes erfolgreiche Online-Business eins: eine erfolgreiche Webpräsenz. Doch diese scheint, ohne vorherhige Information, zunächst nur schwer erreichbar. Eine eigene Webseite oder Blog? Ich habe doch nie Informatik studiert, wird sich der...

Wie werben lokale Unternehmer zweckmäßig?

Wer ein Geschäft erstmalig eröffnet und regionale Kunden werben will, muss sich neben unzähligen Konkurrenten aufstellen. Obwohl es in vielen Gebieten schon Werbegemeinschaften gibt, von denen Neulinge ignoriert werden. Wer sieht zeitnah, dass es im Stadtteil ein neu...

Social-Media-Werbung: Mit den richtigen Mitteln zum viralen Erfolg

Social Media Networks gelten schon längst nicht mehr nur als Unterhaltungsmedium. Zahlreiche Unternehmen erkennen zunehmend die Bedeutung der besonderen Marketingplattformen. Mit den richtigen Mitteln stellt sich schnell der virale Erfolg ein. Definition...

Schaufenster als Eyecatcher – der erste Eindruck ist auschlaggebend

Der erste Eindruck zählt und dafür gibt es nur eine einzige Chance; diesen oder einen ähnlichen Ratschlag hört man regelmäßig und er kursiert seit unzähligen Jahren in fast allen Gesellschaften. Diese Lebensweisheit von den Eltern, Lehrer und vielen weiteren Gurus...

Maßnahmen zur Kundenbindung: Diese 10 Schritte sind Voraussetzung für sinnvolles Marketing

Neue Kunden zu gewinnen, ist nicht ganz einfach und stellt viele Unternehmer vor eine anspruchsvolle Herausforderung. Noch schwieriger ist jedoch neu gewonnene Kunden anschließend langfristig zu halten. Dabei sind sowohl Neu- als auch Stammkunden essentiell für die...