Wie Google Stoppwörter ermittelt

2013 | WERBUNG

In der der Suchmaschinenoptimierung spielen Keywords eine ganz entscheidende Rolle. Unter dem Begriff Keywords verstehen SEOs Wörter, von denen angenommen wird, dass der Surfer sie in die Suchmaschine eingibt. Wer mit diesen Begriffen geschickte OnPage- und OffPage-Optimierung macht, der kann sich sehr bald auf den vorderen Plätzen in den Ergebnislisten der Suchmaschinen finden.

Surfer schreiben sehr oft nur das nötigste. Wer zum Beispiel eine Hochzeit plant und auf der Suche nach einem Alleinunterhalter ist, der gibt bei Google vielleicht “Alleinunterhalter München” ein. Wer einen für Suchmaschinen optimierten Text schreiben will, der muss auch darauf achten, dass dieser Text flüssig geschrieben ist und da bekommt er mit der eben erwähnten Phrase unter Umständen ein Problem, denn sie lässt sich nicht so ohne weiteres in einer Internetseite unterbringen. Zu diesem Zweck gibt es sogenannte Stoppwörter. Diese werden von der Suchmaschine einfach ignoriert. Ein geeignetes Stoppwort wäre hier „in“ also „Alleinunterhalter in München“. Diese Stoppwörter werden von Google auf sehr einfache Weise ermittelt. Die Suchmaschine vergleicht einfach sämtliche Eingaben und wenn Wörter in den gleichen Begriffen immer wieder auftauchen, dann werden sie einfach ignoriert. Viele SEOs irritiert dieses Vorgehen, so dass nicht wenige ganz auf die Verwendung von Stoppwörtern verzichten und lieber die Lesbarkeit der Seite darunter leiden lassen. Im oben erwähnten Beispiel könnten sehr viele Surfer eingeben „Alleinunterhalter finden München“. Ist das der Fall, dann würde „finden“ zu einem Stoppwort und einfach ignoriert. Natürlich verändern Stoppwörter eine Kampagne. Wenn eine Seite auf einen bestimmten Ausdruck hin optimiert wurde und ein oder zwei Wörter davon von Google als Stoppwörter angesehen werden, dann ändert sich die Platzierung der Seiten in den Ergebnislisten.

Wer genau wissen will, ob ein Wort nun ein Stoppwort ist oder nicht, der muss das Keyword einmal mit angenommenem Stoppwort und dann ohne in die Suchmaske eingeben und die Platzierung bei Google überprüfen. Ist die Internetseite immer noch auf dem gleichen Platz, dann handelt es sich wohl um ein Stoppwort.

WordPress Webhosting – Darauf kommt es an

In der heutigen Zeit braucht jedes erfolgreiche Online-Business eins: eine erfolgreiche Webpräsenz. Doch diese scheint, ohne vorherhige Information, zunächst nur schwer erreichbar. Eine eigene Webseite oder Blog? Ich habe doch nie Informatik studiert, wird sich der...

Wie werben lokale Unternehmer zweckmäßig?

Wer ein Geschäft erstmalig eröffnet und regionale Kunden werben will, muss sich neben unzähligen Konkurrenten aufstellen. Obwohl es in vielen Gebieten schon Werbegemeinschaften gibt, von denen Neulinge ignoriert werden. Wer sieht zeitnah, dass es im Stadtteil ein neu...

Social-Media-Werbung: Mit den richtigen Mitteln zum viralen Erfolg

Social Media Networks gelten schon längst nicht mehr nur als Unterhaltungsmedium. Zahlreiche Unternehmen erkennen zunehmend die Bedeutung der besonderen Marketingplattformen. Mit den richtigen Mitteln stellt sich schnell der virale Erfolg ein. Definition...

Schaufenster als Eyecatcher – der erste Eindruck ist auschlaggebend

Der erste Eindruck zählt und dafür gibt es nur eine einzige Chance; diesen oder einen ähnlichen Ratschlag hört man regelmäßig und er kursiert seit unzähligen Jahren in fast allen Gesellschaften. Diese Lebensweisheit von den Eltern, Lehrer und vielen weiteren Gurus...

Maßnahmen zur Kundenbindung: Diese 10 Schritte sind Voraussetzung für sinnvolles Marketing

Neue Kunden zu gewinnen, ist nicht ganz einfach und stellt viele Unternehmer vor eine anspruchsvolle Herausforderung. Noch schwieriger ist jedoch neu gewonnene Kunden anschließend langfristig zu halten. Dabei sind sowohl Neu- als auch Stammkunden essentiell für die...