YouTube erobert Live Shopping durch Kooperation mit Shopify

2022 | NEWS

YouTube ist zwar das führende Videoportal auf der Welt, versucht aber dennoch sich mit dem Einbau neuer Funktionen stetig weiterzuentwickeln um weiterhin so attraktiv für die über 2 Milliarden Nutzer zu sein. Nun hat das Unternehmen YouTube Shopping eingeführt und im Zuge dessen eine Kooperation mit dem kanadischen E-Commerce Unternehmen Shopify verkündet.

Attraktivität für Nutzer beider Plattformen steigt enorm

In Zukunft haben sowohl Sie persönlich als auch Content-Creator und Influencer die Möglichkeit ihre Shopify Shops direkt mit YouTube zu verknüpfen, wodurch sie ihre Produkte direkt über die Videoplattform verkaufen können. Damit rücken die Produkte deutlich näher an die jeweilige Community heran, da diese größtenteils über mehrere Stunden am Tag auf YouTube online ist.

Die Produkte können entweder in verschiedenen Videos und direkt im Livestream angeboten werden, sodass die Zuschauer in Echtzeit über die Verfügbarkeit der Produkte in Kenntnis gesetzt werden und Produkte kaufen können, ohne die Plattform YouTube verlassen und sich in andere Accounts einloggen zu müssen.
Damit reagiert YouTube auf den immer weiter wachsenden Live Shopping Markt, die ein schier endloses Potenzial aufweist. Dies zeigen auch neueste Umfrageergebnisse, nach denen bereits im letzten Jahr 2021 rund 12 Prozent der Befragten schon einmal live geshoppt haben. Für 2022 planen sogar rund ein Drittel der Befragten mindestens einmal an einem Live Shopping Event teilnehmen und dort auch direkt kaufen zu wollen.

Kann YouTube damit seine Konkurrenzfähigkeit am Markt stärken?

Mit dem Ausbau der Live Shopping Funktionen versucht YouTube das Einkaufen online zu einem echten Erlebnis zu machen. Außerdem versucht das Unternehmen die Lücke zu anderen Plattformen wie TikTok oder Instagram zu schließen, die schon einige Zeit früher auf das große Potenzial des Live Shoppings aufmerksam wurden. So können unter anderem amerikanische Instagram-User bereits heute schon in Direct Messages bezahlen. Ob dieser Schachzug letztendlich wirklich aufgeht und YouTube wieder mehr Nutzer auf ihre Plattform ziehen kann bleibt jedoch in der Zukunft abzuwarten.

Twitter verliert über ein Drittel der Top Advertiser

Die Nachricht ist schockierend. Entgegen den Umsatzplänen von Twitter-Käufer Elon Musk wenden sich über ein Drittel von Twitters Top Advertisern ab und platzieren keine Werbeanzeigen mehr auf der Plattform. Was denken Sie bei dieser Nachricht. Befindet sich Twitter...

10 essenzielle Elemente für den perfekten Projektplan

10 essenzielle Elemente für den perfekten Projektplan Eine schlechte Projektplanung kann zum Scheitern führen, bevor das Projekt überhaupt begonnen hat. Aber Sie werden in der Lage sein, eine unkontrollierte Volumenausweitung und eine Inflation des Budgets zu...

Die Trends inpuncto Webdesign

Das Webdesign vermittelt mehr als nur den ersten Eindruck. Es ist vielmehr ein psychologisches und kreatives Tool, welches Besucher*innen der Website die komplette Aufenthaltszeit über begleiten und Einfluss auf die Emotionen und Reaktionen dieser nehmen wird. Um als...

Google-Konkurrent Neeva jetzt auch in Deutschland – und das ohne Werbung!

Google-Alternativen ohne Werbung und im Einklang mit den hiesigen Datenschutzrichtlinien gibt es bereits, wenngleich die Marktanteile dieser Alternativen gegenüber dem Platzhirsch Google verschwindend gering ausfallen. Wieso also sollte es Neeva anders ergehen? Die...

Amazon Alexa: Werden Anfragen bald mit Brand Ads beantwortet?

Die Welt wird immer komplexer und Amazon Alexa kann nicht nur zuhören, sondern auch antworten. Der große Online Shop Amazon ist in der Lage, direkt auf Suchanfragen zu antworten. Das neue Feature heißt „ask Alexa“. Fragen und Antworten gibt es jeden Tag sehr viele....