In der heutigen Zeit werden beide Begriffe oftmals synonym verwendet, irgendwas mit Marketing eben. Aber ist dem wirklich so und sind die PR & Werbung dasselbe? Leider nicht ganz.

PR: Definition

PR steht für Public Relations und bedeutet übersetzt, Öffentlichkeitsarbeit. Und diese Öffentlichkeit ist natürlich nicht straff definiert, mitunter ein Grund, warum viele Menschen die Bedeutung mit Werbung in einen gewissen Topf werfen. Dabei gibt es im Detail doch gewichtige Unterschiede.

So ist die PR, die Öffentlichkeitsarbeit, auf die Darstellung des Unternehmens oder der Organisation nach außen hin ausgerichtet. Das kann gegenüber Mitarbeitern, Organisationen, Firmen oder auch der Presse sein. Ein gewisses Bild einer Firma oder Organisation kann durch sinnvolle PR gezeichnet und geschaffen werden.

Werbung: Definition

Wenngleich auch PR Werbung für ein Unternehmen oder eine Organisation ist, unterscheidet sich Werbung in seiner Definition trotzdem von der PR. Denn bei der Werbung geht es um Außendarstellung, die allerdings meist bezahlt ist. PR hingegen ist größtenteils kostenlose Außendarstellung.

Werbung ist hingegen auch in mehreren Medien vertreten, Zeitung, Internet, Radio. Diese Plattformen dürfen PR, wenn überhaupt, nur in sehr, sehr stark gekennzeichneter Form verarbeiten. Die bekannten PR-Anzeigen in einer Tageszeitung sind ein Beispiel für solche strengen Kennzeichnungen.

Kostenunterschiede

Ein Blick auf die Unterschiede ergibt sich auch im Kostenfaktor. Denn PR kostet größtenteils nichts. Sie wird von Medien meist nur mit Glück oder Beziehungen gedruckt. In jedem Fall darf das Medium kein Geld dafür verlangen, dass die PR gedruckt oder verbreitet wird.

Dem gegenüber steht die Werbung. Denn Werbeanzeigen oder Werbetexte verschiedenster Art müssen, je nach Größe und Medium, bezahlt werden.

Effektive Nutzung

In der heutigen schnelllebigen Gesellschaft ist es eine berechtigte Frage, wie sich denn nun Werbung und PR als Unternehmen oder Organisation nutzen lassen, um sich effektiv darzustellen. Dabei ist es natürlich einerseits sich der Vorteile, aber auch der jeweiligen Grenzen, bewusst zu werden. PR ermöglicht für Unternehmen oder Organisationen effektive Außendarstellung. Werbung ist ebenfalls Außendarstellung, hat jedoch noch mehr die Aufgabe, Kunden für sich zu begeistern und zu gewinnen.

Örtliche Zeitungen oder Internet-Magazine sind eine gute Anlaufstelle für (unbezahlte) PR, eine vorsichtige Anfrage an die jeweilige Redaktion ist dabei ein guter Weg. Werbung hingegen ist meist in Sekunden im jeweiligen Medium veröffentlicht, je nach Zielgruppe, die erreicht werden soll.

PR und Werbung sind zwei Paar Schuhe, können aber für eine Firma oder für eine Organisation sehr effektiv in Symbiose genutzt werden.