VW will sich am Fahrzeugmarkt grundsätzlich neu positionieren. Ausrichtung auf Elektrofahrzeuge heißt das neue Ziel. Das neue Elektroauto ID.3 wird das neue Konzerngesicht. Mehr noch: VW will mit dem ID.3 als Schlüsselprodukt sogar Weltmarktführer in diesem Bereich werden. Die Neuausrichtung der Marke Volkswagen war eine bewusste strategische Entscheidung der Unternehmensführung und soll die Marke jünger und moderner machen. Was lag da näher, als gleich das ganze Markenbranding über den Haufen zu werfen …

So sieht der neue Markenauftritt aus

Es ist das erste Re-Branding am VW-Logo seit 2012. Allerdings sind auch dieses Mal die Veränderungen eher gering. Das grundlegende Layout (ein Kreis mit zwei Buchstaben) ist gleich geblieben. Hauptunterschied zum bisherigen Logo ist der weggefallene 3D-Effekt. Dadurch wirkt es etwas schlichter und gleichzeitig moderner. Der Slogan wird gestrichen, dafür gibt es – und das ist schon recht innovativ – ein Sound-Logo, gesprochen von Scarlett Johanssons Synchronsprecherin.

Für VW-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann sind die Veränderungen dennoch die massivsten der Firmengeschichte. Er ist von der Verjüngungstaktik überzeugt. Doch vielleicht hat die ganze Aktion noch einen weiteren Hintergrund: Nach dem Abgasskandal soll der neue Markenauftritt höchstwahrscheinlich für mehr Authentizität sorgen. VW möchte sich die Anerkennung der Gesellschaft zurückerobern. Die Menschen sollen VW künftig mit Umweltfreundlichkeit assoziieren.

Quelle: https://meedia.de/