Webdesign von heute

2013 | NEWS

Kundenbindung und Kundenloyalität beschäftigen eine ganze Liga an hochintelligenten Köpfen in der Branche des Web-Designs. Wie tickt der Kunde? Gibt es etwa so etwas wie ein Psychogramm, wonach der Kunde im Internet vorgeht? Den Kunden besser verstehen und sein Wesen im Internet zu erkunden ist wie das Lösen des Gordischen Knotens. Das ist auch nur einem Genie gelungen, wobei es zwei Lesarten der Lösung durch Alexander den großen gibt.

So verhält es sich wohl auch mit der Psychologie des Webdesigns. Je ausgefeilter es wird, umso mehr entfernt es sich von der Wirklichkeit. Es gibt grundlegende psychologische Raster, die wie ein Soziogramm auf das Gro der Kunden gelegt werden kann. Aber es passt immer nur bedingt.

Der erste Eindruck einer Webseite zählt für den Kunden. Danach spielen verschiedene Suchmuster und Suchtypen eine große Rolle. Die Vorgehensweise eines jeden Users ist individuell zu betrachten und eine einheitliche Antwort gibt es nicht. Wichtig erscheint aber die Präsentation der Produkte und mit welchen Features sie auf der Seite präsentiert werden. Suchmuster wären dabei vorgegeben, wie informationssuchend, auf den nächsten Schritt konzentriert und kaufbereit. Diese Gruppe geht bei ihrer Kaufsuche und Kaufabschluss sehr rational vor. Der Logiker sammelt Informationen und schlägt zu, wenn sein Beuteraster voll ist. Features, Grafiken, Bilder, Farbe spielen optional eine psychologische Rolle. Der Einflussfaktor X aber bleibt der Kunde selbst.

Der Suchtyp hingegen lässt sich wie auf einem Surfbrett auf einer hohen Wave durch das Internet gleiten und genießt von dort oben den Ausblick auf einen hohen Mehrwert einer Seite, die ihr Produkt anbietet. Er reagiert spontan und relational. Das heißt, seine Emotionen haben ein gewichtiges Wort bei der Kaufentscheidung mitzureden.

10 essenzielle Elemente für den perfekten Projektplan

10 essenzielle Elemente für den perfekten Projektplan Eine schlechte Projektplanung kann zum Scheitern führen, bevor das Projekt überhaupt begonnen hat. Aber Sie werden in der Lage sein, eine unkontrollierte Volumenausweitung und eine Inflation des Budgets zu...

Die Trends inpuncto Webdesign

Das Webdesign vermittelt mehr als nur den ersten Eindruck. Es ist vielmehr ein psychologisches und kreatives Tool, welches Besucher*innen der Website die komplette Aufenthaltszeit über begleiten und Einfluss auf die Emotionen und Reaktionen dieser nehmen wird. Um als...

Google-Konkurrent Neeva jetzt auch in Deutschland – und das ohne Werbung!

Google-Alternativen ohne Werbung und im Einklang mit den hiesigen Datenschutzrichtlinien gibt es bereits, wenngleich die Marktanteile dieser Alternativen gegenüber dem Platzhirsch Google verschwindend gering ausfallen. Wieso also sollte es Neeva anders ergehen? Die...

Amazon Alexa: Werden Anfragen bald mit Brand Ads beantwortet?

Die Welt wird immer komplexer und Amazon Alexa kann nicht nur zuhören, sondern auch antworten. Der große Online Shop Amazon ist in der Lage, direkt auf Suchanfragen zu antworten. Das neue Feature heißt „ask Alexa“. Fragen und Antworten gibt es jeden Tag sehr viele....

Künftig 5 Werbespots vor dem Video: YouTube-Ankündigung sorgt für Nutzerärger

Neben der werbefreien Premium-Version für knapp 12 US-Dollar pro Monat bietet YouTube auch eine kostenlose Version an. Dort werden den Musikvideos bis zu zwei Anzeigen vorangestellt. Wie das chinesische Portal „Gizmochina“ berichtet, plant YouTube künftig bis zu 5...